PHYSIOTHERAPIE MIT SCHWERPUNKT RHEUMATOLOGIE / BEWEGUNGSAPPARAT

 

Das persönliche Gespräch, der physiotherapeutische Befund und die Therapie-Zielsetzung bilden die Basis für unsere Arbeit. Gemeinsam wollen wir erreichen:

  • dass Sie weniger Schmerzen haben oder mit chronischen Schmerzen besser umgehen können
  • dass sich Ihre Beweglichkeit verbessert und Sie kräftiger werden
  • dass Verspannungen zurückgehen und sich Blockierungen oder Stauungen lösen
  • dass sich Ihre Gehfähigkeit verbessert und Stürze vermieden werden können
  • dass Sie geeignete Übungen kennen, um Ihre Symptome zu lindern, und dass Sie wissen, welches Training für Sie im Alltag geeignet ist

 

MEINE BEHANDLUNGS-ANGEBOTE

  • Manuelle Therapie (Kaltenborn / Maitland)
  • Myofasziale Triggerpunkt-Therapie
  • Kinesio-Taping
  • Medizinische Massage, mobilisierende Massage
  • Ultraschall-Therapie
  • Stabilisierende, kraftaufbauende Therapie mit diversen Hilfsmitteln
  • Gleichgewichtstraining / Gangschulung / Sturzprävention / Haltungsschulung
  • Fuss-Schule, Fuss-Gymnastik
  • Beckenboden-Training
  • Entspannungstechniken
  • Training auf dem SWEM-Trampolin
  • Rückenergonomie, Ergonomisches Verhalten instruieren und einüben
  • Hilfsmittel-Beratung
  • Zusammenstellen und Einüben eines individuellen Heimprogramms

 

UNTERSTÜTZUNG BEI FOLGENDEN KRANKHEITSBILDERN UND BESCHWERDEN

  • bei Rheumatischen Erkrankungen wie Morbus Bechterew, Systemsklerose / Sklerodermie, Rheumatoide Arthritis, Fibromyalgie / Weichteilrheuma, Osteoporose u.a.
  • bei allgemeinen Beschwerden des Bewegungsapparates im Muskel-Sehnen-Gelenks-Bereich
  • bei Hüft- und Kniearthrosen
  • bei Rücken- und Nackenbeschwerden verschiedenster Art
  • bei Schulterbeschwerden wie Impingement, Frozen Shoulder, Arthrose
  • bei Beschwerden der Füsse, bei Knick-Senk-Spreizfüssen, bei Hallux valgus
  • bei Hand- oder Handgelenks-Ellbogen-Beschwerden
  • bei Überbeweglichkeit / Hypermotilitäts-Syndrom
  • bei chronischen und akuten Schmerzen
  • bei stressbedingten vegetativen Symptomen
  • bei psychischen Erkrankungen durch körperliche Behandlungen

 

UNTERSTÜTZUNG NACH FOLGENDEN OPERATIONEN

  • Gelenksersatz-Operationen, z.B. Hüft- oder Knieprothesen
  • Operationen der Schultern und der Füsse
  • Rücken-Operationen (Diskushernien, Stabilisierungen, Spinalkanalstenosen)